Info zum Blog

Der steigende Lärmterror durch die Umgestaltung der Anflugschneise zur Piste 16/34 des Flughafen Wien (VIE) mit Beginn der Mediation im Jahre 2001 raubt uns immer mehr die Lebensqualität. Die Politik schaut dabei tatenlos zu und möchte sogar den Ausbau des Flughafens weiter vorantreiben.

Willkommen auf unserem neuen Blog!

 


(Die alte Webseite bleibt bis zur kompletten Übernahme hier im Blog noch aktiviert: http://fluglaerm.veigl.net)

 

Zu sagen: “Mich stört der Fluglärm nicht” ist FALSCH!
Auch wenn der Fluglärm bewusst nicht als störend empfunden wird, er richtet gesundheitliche Schäden an! Das ist durch viele Studien bewiesen! Und: Es bleibt nicht beim derzeitigen Belastungspegel! Die Anzahl der Überflüge wird immer weiter erhöht, und irgendwann stört es jeden einmal. Wichtig ist, diese Entwicklung einzudämmen und zurückzufahren!

Zu sagen: “Man muss sich halt daran gewöhnen” ist FALSCH!
Diese Aussage ist genauso ein Faux pas, denn an keine Art von Lärm kann man sich gewöhnen! Man schaltet ihn nur bewusst aus, die Gesundheitsgefährdung bleibt jedoch weiterhin bestehen! Frage: Kann man sich auf eine stetig steigende Belastung wirklich gewöhnen, oder resignieren Sie alle vor der Fluglobby mit dieser vorgeschobenen Ausrede?

Zu sagen: “Dagegen kann man halt nichts machen” ist FALSCH!
Solange keiner für den anderen eintritt und für ein wieder lebenswertes Wohnen eintritt wird sich ichts ändern, aber diese Einstellung ist falsch! Gemeinsam kann man jedoch viel erreichen! Man muss es nur wollen!

Zu sagen: “Zieh doch einfach weg” ist FALSCH!
Warum vor unkontrolliertem Wildwachstum, Fehlpolitik und Wirtschaftsgier von einigen Gewerbebetrieben weichen? Wir haben uns hier in Kapellerfeld was geschaffen, und lassen es uns nicht weiter durch die Fluglobby ruinieren!

Zu sagen: “Zuerst billige Gründe kaufen und dann beschweren” ist FALSCH!
Diese unqualifizierten Aussagen stammen von jenen Menschen, die sich von der Fluglobby gegen die Fluglärmbetroffenen aufhetzen lassen! In Kapellerfeld wurde weit vor der Piste 16/34 gebaut, und keiner wusste damals, dass hier eine Flugschneise drübergelegt wird! Die Piste wurde erst in den 70ern gebaut, und die extreme Fluglärmbelastung kam erst ab 2001 mit der Mediation zu uns! Durch reine politische Willkür (ALLE Parteien haben den für uns schlechten Mediationsvertrag unterschrieben! Wir als Betroffene hatten KEINE Parteienstellung und wurden nicht einmal darüber informiert!) und dem Streben nach Gewinnmaximierung der Fluglobby des VIE, an dem das Land NÖ mit 20% beteiligt ist!

Zu sagen: “Ist doch schön, erinnert mich an Urlaub” ist FALSCH!
Solche Aussagen sind einfach wertlos, und provozieren! Wehe jedoch, wenn genau jenen Personen plötzlich Lärm vor das Haus gelegt wird, oder besser gesagt “über das Haus”!

Zu sagen: “Naja, irgendwo müssen sie ja fliegen” ist FALSCH!
Es stimmt schon, irgendwo müssen sie fliegen, aber NICHT über bebautes Gebiet, und NICHT in einem Zeitrahmen, der die Betroffenen verspottet! von 5:30 bis 23:30 Uhr in Vollbetrieb und mit Nachtladungen vorrangig auf der Piste 16, tritt die Fluglobby uns hier mit Füßen! An gesunden Schlaf ist teilweise nicht zu denken! Selbst eigenfinanzierte Lärmschutzfenster (die Fluglobby bestreitet ja jegliche Belastung durch Fluglärm in Kapellerfeld, und bezahlt keinen Lärmschutz!) helfen nicht, wenn die Flugzeuge zu tief und mit veralteten kreischenden Turbinen wie jenen von AUA, NIKI, und Co. in den Nachtstunden zur Landung ansetzen!

Deswegen MÜSSEN wir uns ORGANISIEREN! GEGEN die WILLKÜR der FLUGLOBBY! Wir MÜSSEN die Stadtgemeinde Gerasdorf – zu der wir ja gehören – dazu ZWINGEN, aktiv für unseren Schutz zu werden! Nichts geht von heute auf morgen, aber GEMEINSAM sind wir STARK!!

WICHTIG! BESCHWEREN SIE SICH!
SCHREIBEN SIE MAILS AN DIE GEMEINDE!
SIE SIND NICHT ALLEINE DAMIT!
TRETEN SIE AUCH MIT UNS IN KONTAKT!

Telefon der Stadtgemeinde Gerasdorf: 02246 – 2272
Mailadresse der Stadtgemeinde Gerasdorf: rathaus@gerasdorf-wien.gv.at