Die EU und die schleichende Veränderung der Gesellschaft

Vorab mal die Frage: WAS hat uns die EU gebracht?

Preiserhöhungen ohne Limit! Es ist unglaublich mit welcher Brutalität teilweise Preiserhöhungen gleich um 30 oder 35% aufgeschlagen werden, und es nicht mehr den kleinsten Gewissensbiss dafür gibt! Das hätte es vor der EU niemals gegeben, hätte sich auch niemand getraut weil einem die “Kunden” in Scharen davongelaufen wären. Doch das Konzept des Abhängigmachens klappte, man kommt nicht mehr aus, und hat es zu schlucken. Die Kassen klingeln. Und wenn man den Preis nicht erhöhen kann, dann vermindert man einfach mal so stillschweigend und nebenbei den Inhalt eines Produkts, Klappt doch seit Jahren vorzüglich! Noch nicht bemerkt? Dann Augen auf!

Wegfall von Zolleinnahmen und damit eine Steigerung unserer Belastung durch neue Steuern und Abgaben! Die Abschaffung der Zölle und die Freihandelsabkommen mit aller Herren Länder sind genau genommen wirtschaftlicher Selbstmord, weil man die ausgefallenen Einnahmen wieder mit Massensteuern kompensieren muss! Die arbeitende Bevölkerung wird immer mehr zu Kasse gebeten, der Konsum verringert sich weil kein geld mehr übrig bleibt, die Einnahmen des Staates sinken weiter, die Spirale dreht sich.

Eine Währung die so gewählt wurde, dass die meisten mit den kleinen Zahlen nicht umgehen können und daher meinen, alles sei so günstig! Deswegen auch von Anfang an die Dauerbeschallung mit: “Man darf nicht umrechnen!”. Aber Hand aufs Herz: Eine Leberkässemmel um 5,40 Euro / 74,30 ATS (so gekauft im Conrad Stadlau), ein Liter Eistee um 2,49 Euro / 34,26 ATS, ein Wiener mit Salat um 9,90 Euro /136,22 ATS wenns gut geht … oder jede noch so kleine Autoreparatur mit einer Arbeitsstunde um 180 Euro / 2476,85 ATS … das ist eine Frechheit! Und niemand soll mir mit der Inflation kommen, denn die ist gesteuert!

Abwandern von Betrieben und Industrie in Billiglohnländer! Kaum waren die grenzen zum Osten offen, sind die Firmen schon der Reihe nach abgewandert. Billige Löhne = billigere Produktion = Gewinnmaximierung! Zölle gibts ja keine mehr, Hurra! Gewinn gesichert! Seit EU-Beitritt wurden bei uns zehntausende Arbeitsplätze vernichtet, und zehntausende Lohnsklaven “importiert”. Ergo: Der Österreichische Arbeitsmarkt hat sich gravierend verändert. Die Firmen nutzen die politisch geebnete Situation aus, ersetzen gute Leute gegen Billighackler, und nun schreien sie, es fehlen Fachkräfte! Die man aber wiederum mit noch billigeren Flüchtlingen und Migranten ersetzen will! Qualitätsarbeit und Wissen? Interessiert die Betriebsoptimierer nicht, rein die Quote für Aktionäre und Manager sind interessant! Arbeitsplatzumverteilung an Lohnsklaven aus Billiglohnländern der EU! Die Wirtschaft muss ja leben!

Transitverkehr bis zum Abwinken, der und in der Klimastatistik auch noch aufgebrummt wird! Wir ersticken im LKW-Verkehr! Jeder Tanktourismus wird unserer Klimaquote aufgebrummt, und wir zahlen dafür! Es wird auch kein Politiker eine Erklärung abgeben, warum zum Beispiel eine 120000 Euro Dieselluxuskarre mit einem CO2 Ausstoss von 280mg CO2/km die Einstufung Euro 6d besitzt und damit von keinem Fahrverbot betroffen ist, während ein Familienwagen mit 120mg CO2 / km nur die Einstufung Euro 5 hat, und teilweise aus Städten rausgesperrt wird! Ebenso wird sich keiner der Herrschaften Gedanken darüber machen, wieso man E-Autos mit 100ten PS baut und damit eine Reichweitenbegrenzung festlegt die nicht notwendig wäre, wenn die selbe E-Kraxn nur 150 PS hätte! Hauptsache teuer, und Steuern aus dem verkauf werden reingespült, oder?

Immer weiterer Ausbau des Flughafens Wien als Transitdrehscheibe, zu unseren gesundheitlichen Lasten, nur um die Einnahmen der verschuldeten Länder Wien und NÖ zu sichern! Natürlich mit politischer Deckung, ohne Rücksicht auf die Klimaziele! Die haben ja wir zu erfüllen, nicht die Wirtschaft!

Verteuerung von Energie, Sprit, halt allem was man nicht ausweichen kann, nur damit die Steuereinnahmen immer weiter munter sprudeln! Die ach so guten Ratschläge man solle doch den Anbieter wechseln ist gerade beim Strom ein Hohn! Kaum wechselt man den Anbieter (z.B. von der Wienstrom weg) erspart man sich ein paar Euro bei den reinen Energiekosten, und als Ausgleich wird einem gleich mal die Netzgebühr (weil das eine Monopolsache ist!!) erhöht! Ersparnis unterm Strich vernichtet! Ich bezahle derzeit 12 Euro reine Energiekosten im Monat, aber 3x mehr als Netzgebühr und allen anderen Abgaben und Steuern im gleichen Zeitraum! Danke an die freie Marktwirtschaft und die Liberalisirung des Strommarktes.

Eine abgehobene Politbagage die uns nur für die Machtergreifung wählen lässt anschließen aber macht was sie will! Inklusive Verfolgung von nicht gewünschten Meinungen und Gedanken mit allen nur erdenklichen Mitteln wie den ohnehin gekauften Medien! Gendern, Mindcontrol, Sprachpolizei, Bevormundung, Nazikeulen, Hass- und Diskriminierungskeulen, Rassismuskeulen, Zensursperren im Internet, teilweise alles Methoden, die schon einmal da waren, nun aber von den Linken flächendeckend forciert werden! Nicht das Volk hat aus der Geschichte nichts gelernt, sondern die Politik hat aus der Geschichte nichts gelernt sollte es heißen!

Aufhebung diverser Annehmlichkeiten die wir als Nationalstaat hatten! Aber Einführung eines abgehobenen Reglementierungswahns und “gold plating” durch unsere Brüsselzäpfchen um international gut dazustehen! Unbeachtet dessen, was die Bevölkerung will und braucht! Die Macht geht nur bei Wahlen vom Volke aus (und sogar dies bezweifle ich in letzer Zeit stark!), aber danach gibts wieder reine Politwillkür und Diktatur bis zu den nächsten Wahlen.

Zwangsmultikulti mit exorbitanter Erhöhung des Gewaltpegels innerhalb der EU, fortschreitende Islamisierung, Abschaffung unserer ursprünglichen europäischen Werte und Kulturen! Entgegen dem breiten Bevölkerungswillen, zu Gunsten einer Minderheit die es toll findet wenn sich alles vermischt und zu einem Einheitsbrei wird. Letztendlich immer wieder die Forderung nach der Abschaffung unserer Symbole der westlichen Welt, wie zum Beispiel das Entfernen der Kreuze aus Schulen und öffentlichen Gebäuden weils ja ein religiöses Zeichen ist, aber die Duldung des Kopftuchs (ist auch ein religiöses Zeichen!) als Arschkrieche vor einer Kultur die unsere Werte ausradieren wird!

Eine Flut von Migranten und “Flüchtlingen” die man in Österreich untergrbracht hat, obwohl es bei uns laut Dublin-Abkommen keinen einzigen Asylwerber geben dürfte! Weiters eine Welle von Urteilen, die eine Abschiebung fast unmöglich machen, und jene die abgeschoben werden könnten, durch NGO’s blockiert werden! Die Willkommensklatscher haben seit 2015 Hochsaison, und obwohl es immer heißt es sei kein geld für Pensionen, das Gesundheitssystem, das Bundesheer, etc. vorhanden … da waren plötzlich Abermillionen Euro vorhanden! Mit dem Familienzuzug werden wir praktisch geflutet, und das ebenfalls aus einem Kulturkreis der nicht zu unseren Werten passt! Einzig die Wirtschaft freuts! Denn mit dem von uns Steuerzahlern abgepressten Geld, dass diese “Asylanten” mittels Mindestsicherung erhalten, und natürlich darum fleissig konsumieren wenn sie das Geld nicht gerade in Mengen nach Hause schicken, wo sie dann auch noch frecherweise urlauben (!), wird der Handel angekurbelt, die Steuereinnahmen werden nach dem Nachlassen der Kaufkraft der eigenen Bevölkerung damit kompensiert, und das Rad dreht sich immer weiter … der Gier von Wirtschaft und Politik sei Dank!

Vernichtung unserer Bauern, Kleinbetriebe, Beisln, Dienstleister, und Förderung von Großbetrieben und Wirtschaftsmollochen die die Lieferanten ans Hungerbrot führen während sie selbst Gewinne einstreifen dass einem schlecht werden kann wenn man die Wahrheit kennt! Stichwort Gewinnmaximierung im Handel!

Steuerentlastungen als Wahlzuckerl, die wir dann mit neuen Steuern selbst bezahlen dürfen! Hauptssache die Reichen bleiben reich, und wir werden immer mehr enteignet um uns an der “Leine zu haben”! Beispiel Lohnsteuersenkung vor ein paar Jahren … wir durften diese dann per erhöhten Steuern auf Tierfutter, Bücher, Kinotickets, etc. selbst finanzieren! Toll, oder?

Arbeitskräfte über 50 aus dem Arbeitsleben zu kriegen, ohne Aussicht auf Neuanstellungen, aber Arbeitszwang bis 65 Jahre und mehr wollen, damit die Pensionszahlung für jeden Betroffenen bedingt durch die Durchrechnung immer weniger wird. Als netten Ausgleich für die immer höher werdenden Politikerpensionen die sich diese Futtertrogpolierer selbst genehmigen!

Einführung einer Umverteilungspolitik die nur die Armen und Mittelständischen betrifft, die Reichen jedoch außen vor lässt! So nach dem Motto: Wir nehmen Euch (Ihr habt ja noch immer zu viel), und geben (damit stehen wir gut da), aber von uns gibts nichts (darum erhöhen wir uns immer wieder selbst die Gehälter und Diäten ins Maßlose) …

Eine Bildungspolitik die in Massen Lemminge erzeugt. Nur dummes Volk kann weiterhin so geführt werden wie die “Elite” es möchte und braucht. Und offensichtlich haben sie enormen Erfolg damit, wenn man sich wertfrei umschaut, umhört und die Meinungen der Generationen Y und Z analysiert. Gretawahn und Friday-for-future zeigen wie der enthirnte Hase läuft! Alles blockieren und lahmlegen, keine Lösungen haben, selbst aber auf nichts verzichten wollen weil man als verwöhnter Fratz ja so erzogen wurde, Hauptsache “Hetz und Saufen, nehmen statt selber geben” bei Demos wo man Schulschwänzen kann. Narzissmus, Egoismus und sich als sogenannte “Influenzer” durchs Leben schnorren anstatt was zu arbeiten um dem System was beizutragen. Auch das Stichwort Work-Life-Balance ist ja groß in Mode gekommen. Sprich: Leben wie man will, möglichst wenig arbeiten wollen, aber maximales Gehalt fordern! Die Enttäuschung ist bei vielen dann groß wenns halt nicht so klappt. Da hilft auch kein improvisiertes Turkdeutsch, um besser dazustehen.

Ein Bildungssystem dass den Kindern und Jugendlichen nicht wichtiges Allgemein- und Berufswissen vermittelt, sondern die oft kranken Ansichten einer Lehrergilde die nicht unpolitisch agieren kann und will, sondern den Kids und Heranwachsenden ihr ganzes Schulleben lang die rein linksradikale Philosophie, Multikultiwahn, Ökofaschismus und Hetze gegen alles was anders als sie selbst denken einpleut.

Das ist die Förderung einer nicht nachdenkenden Spaßgesellschaft, damit sie einfach nicht mehr nachdenkt was hinter den Kulissen passiert. Sie haben auch nicht mehr das Wissen, um zu erkennen was schief läuft und wo man ansetzen müsste! Traurig, aber das ist unsere Zukunft! Und es wird ungehindert so weitergehen. Und wenn die Einnahmensteigerungen nicht mehr möglich sind, dann wird halt wieder ein Krieg vom Zaun gebrochen, alles zerstört und jene die bisher das große Geld gemacht haben, werden es auch dann wieder machen … zu Lasten von uns allen!!

Zu guter Letzt ist es eine höchst bedenkliche Entwicklung, wenn innerhalb der “Führungselite” in der EU und der EZB sowie im IWF Personen sitzen, die nachgewiesenermaßen Versager, politisch abhängig, oder straffrei verurteilte Täter sind!

Als Tüpfelchen auf dem “i” haben wir nun auch noch von den EU-Granden und der “Mutti” aus Germanien den Klimawandel serviert bekommen, der komischerweise nur in Europa stattfinden dürfte, weil sich die restliche Welt einen Pfiff darum kümmert. Wahrscheinlich in dem Wissen, dass wir Menschen das Klima nicht in diesem Maße beeinflussen könnten, außer es geschieht mit militärischen Mitteln mit denen Staaten wie die USA oder China herumexperimentieren, denn wer das Klima kontrolliert, kontrolliert die ganze Welt! Bei uns ist es halt ein verdammt gutes Geschäftsmodell geworden, und eine unendliche Einnahmequelle für weitere politische Zwangsmaßnahmen die man uns umhängen wird.

Hab ich irgend etwas was vergessen ???

Ich denke, die Eingangsfrage ist damit beantwortet, und es gilt natürlich für alles die Unschuldsvermutung!

So ist es!

2 Kommentare

  1. Hallo Christian,

    wenn du so unzufrieden bist, solltest du vielleicht selbst in die Politik gehen!

    Und ich frage mich: würdest du in Österreich bleiben, wenn dort ein Krieg ausbricht oder die wirtschaftliche Lage so schlecht wird, dass du nicht mehr weißt, wie du deine Familie und dich ernähren kannst?

    Zumal wir Leute aus dem Westen wohl nicht ganz unschuldig sind an den Konflikten in einigen Ländern!

    Und würde es niemanden geben der glaubt, er selbst und seine Vorstellungen, Lebensweisheiten und Religion seien besser, als die von anderen Menschen oder sowieso das einzig Richtige, hätten wir auch weniger Kriminalität!

    Lieben Gruß,
    Laura

    1. Hallo Laura,

      ich werde mich hüten, in die Politik zu gehen! Denn wenn man was verändern will, kommt man gar nicht rein, und wenn man doch reinrutschen sollte und dann was verändern will, wird man kalt gestellt. Ist doch ganz klar.

      Und ja, ich würde in Österreich bleiben wenn ein Krieg ausbricht, alles andere wäre Desertion, also Fahnenflucht. Das ist genau das, was die lieben jungen starken Männleins aus dem Süden derzeit in Massen machen. Nur damit nicht genug, unterwandern sie unser System und bringen genau das, wovor sie ja angeblich flüchten! Und die wirtschaftliche Lage hier kann nur dann so schlecht werden, wenn wir die Politik weiterhin schalten und walten lassen, wie sie will! Inklusive Eurer “Mutti” und der “Flintenuschi”! Aber das wollen ja viele nicht so sehen, gell?

      “Wir Leute aus dem Westen” … das ist eine Verallgemeinerung gepaart mit Allgemeinhaftung! Das lasse ich so nicht stehen, weil ich mich nicht zugehörig zu diesen “wir Leute aus dem Westen” sehe. Im Gegenteil! Ich pfeif auf den Westen so wie er sich gibt! Speziell die ach so gute USA oder die Briten. Und am meisten schuldig sehe ich jene westlichen Länder (auch Deutschland!) die aus Profitgier munter Waffen da runter liefern damit sich die ewigen Streithähne unter dem Deckmantel einer Mittelalterreligion die Schädel einschießen können!

      Einzig bei Deinem letzten Satz gebe ich Dir recht. Aber Danke für Deinen Kommentar auf meinem Blog und nix für Ungut, ich sehe das eben so wie ich es geschrieben habe.

      Ebenfalls einen lieben Gruß,
      Christian

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*