Meine Fotogalerien

Updated: 14. Juni 2020

 
 

Unsere Eindrücke aus Matrei in Osttirol und der näheren Umgebung. Es war ein echt schöner und abwechslungsreicher Urlaub im Hotel Goldried.

Da wir über Salzburg und die Felbertauernstraße anreisten, ließen wir uns den Abstecher zum Hintersee nicht nehmen. Voriges Jahr mit Arabskis überrannt, galt heuer ein Picknickverbot. Freilaufende Schweinchen hielten ebenfalls die Wiese frei, tolle Idee. Nukka hatte wieder neue Freunde gefunden, und die Gamsblickhütte wurde natürlich auch wieder besucht. Heuer mit wirklich freundlichster Bedienung. Man merkte den Unterschied zum Vorjahr.

Unsere Wanderung in Virgental zur Stabanthütte. Eine Traumlocation, Wahnsinns gutes Essen, und voll freundliche Bedienung! Der Aufstieg ist nicht so leicht wie man in den Wanderführern angibt, aber es hat sich durchaus gelohnt. Empfehlenswertes und mehrfach prämiertes Ausflugsziel!

Da es ja über die Felbertauernstraße recht schnell geht, machten wir einen Ausflug zu den Krimmler Wasserfällen. Diesmal waren sie nicht mit Arabskis überrannt, aber Menschenmassen schoben sich nach oben dass man nicht einmal PLatz am Weg hatte. Wir begnügten uns mit einem Besuch im Erholungsareal und der Kneipanlage. Danach gings noch zum Speckdorf, wo wir nach Lust und Laune einkauften ...

Eine ganz besondere Wanderung stellte der Weg vom Matreier Tauernhaus ins Innerglschlöss zum Venedigerhaus dar. Von unten weg gehts zuerst mal in Richtung Außergschlöss, wo wir im Berghaus Außergschlöss eine kurze Rastpause machten. Dann marschierten wir weiter an der Felsenkapelle vorbei zum Venedigerhaus im Innergschlöss. Eine traumhafte Aussicht zum Großvenediger inklusive. Frauchen fuhr dann mit dem Talzug nach unten, während Nukka und ich den "harten" Abstieg wählten. Gefühlte 1000 lockere Holztreppen weiter - mit einer Zugsau an der Leine - kamen wir dann 2 Minuten vor Frauchen wieder unten im Tauernhaus an. Ein super Tagerl wars!

Die Umbalfälle, ein Naturjuwel in Osttirol. Da wir sie schon voriges Jahr abgewandert sind, haben wir uns aufgrund der Sommerhitze die uns nun eingeholt hatte darauf beschränkt, mit Nukka nur bis zur Islitzeralm aufzusteigen. Der Weg vom Parkplatz bis zur Alm ist gemütlich in weniger als 1 Stunde zu schaffen und unsere Kleine konnte immer wieder gut zum Wasser. Auf der Alm unbedingt zu probieren: Die Marillenknödel! Da kann sich sogar die Wachau ein Scheibchen davon abschneiden!!

Hitzebedingt ein Ausflug ins Defereggental zum Obersee am Staller Sattel. Ein Geheimtipp! Der See ein Traum, die Oberseehütte zwar knallvoll aber gut nach einer Seenrunde zu erreichen. Abkühlung für Nukka sowieso, und da oben wars nicht soooo knallheiß, auch wenn wir immer in der Sonne spazierten. Sollte man auch mal gesehen haben!

Als Urlaubsausklang besuchten wir heute noch den Hollersee im Salzburgerland, und danach den Elisabethsee an der Felbertauernstraße. Nukka konnte sich so für die lange Heimfahrt im Auto ausrasten und die Pfoten vertreten. Es war ein schöner und erholsamer Urlaub. Wir fürchten uns schon vor zu Hause, wo uns der Alltag, die stickige Luft sowie Dreck, Gestank und Lärm erwartet.

6 Pings

  1. […] Fotogalerie 1 – Fotorechte: Christian Veigl […]

  2. […] meinem heutigen Weg, und mir ein paar Fotos wert. Alle Fotos findet Ihr in meiner Fotogalerie von […]

  3. […] Hier noch ein paar Eindrücke von heute: ZUR FOTOGALERIE […]

  4. […] Alle Fotos dieser Tour gibt’s hier in meiner Fotogalerie. […]

Kommentare sind deaktiviert.