Tierschutz? Oder nur Selbstverherrlichung?

Tierschutz? Oder nur Selbstverherrlichung?

Es ist doch eigenartig, wie viele Menschen, speziell Frauen, sich nach erfolglosen Versuchen, sich irgendwie zu profilieren, plötzlich im Tierschutz aktiv werden. Nun, es spricht ja nichts dagegen, ist eigentlich löblich, aber das “wie” macht es natürlich immer aus.

Wenn ich heute meinen Facebook-Account öffne, und sofort einmal 25-30 Postings über Tierschutz, Hundehilfe, Tierheimbettlereien, Auslandspatenschaften, Tötungsstationen, und was weiß ich noch was lese, dann fällt das unter Reizüberflutung, und wird uninteressant! Man ärgert sich nur mehr darüber.

Grundlegende Fragen werden sowieso nie beantwortet oder behandelt, zum Beispiel wieso man laufend Auslandshunde ins Land karren muss (inklusive aller Krankheiten und um teures Geld), wenn unsere Tierheime genügend Hunde in ihren Zwingern haben? Wieso schießen nach den anfänglichen Erfolgen (die armen Hunde wurden ja alle “gerettet”) plötzlich in jedem Land “Tötungsstationen” aus dem Boden wie die Schwammerln? Ein Millionengeschäft!

Ich will mich auch in diesem Posting nicht mehr näher damit beschäftigen, weil ich keinen Sinn darin sehe, meine Zeit dafür zu opfern, aber um zu zeigen, wie zweigesichtig dieser Tierschutz bei uns gehandhabt wird, hier ein Beispiel …

 

Dieses Foto wurde auf einer Facebookseite (Husky World) gespostet, und bekam innerhalb weniger Stunden über 150 Likes:

11058397_1035587236455827_7798936008907670881_n

Was sieht der Durchschnittshundehalter oder der oder die Tierschützerin?

Ein auf einer Bank entspannt liegender und schlafender Husky. Super! Schön! Lieb! Muss man “liken” und teilen …

Genau da liegt das Problem! Schauts genauer hin ihr Gutmenschen!

ICH sehe einen auf einer Bank entspannt liegenden und schlafenden Husky, der etwas am Hals trägt, dass mich stutzig macht! Also schaue ich genauer hin!

222

Diese Art von Kettenglieder gibt’s nicht oft, und sind markant! Also schnell mal nachrecherchiert um Sicherheit zu bekommen, und siehe da …

chrome-plated-dog-pinch-collar-big

Es handelt sich tatsächlich um ein STACHELHALSBAND! Wahrscheinlich um den Trieb des Ziehens gewaltsam zu unterbinden! Eine bodenlose Frechheit diesem wunderbaren Tier gegenüber! Nun sehe ich nicht mehr den entspannt schlafenden Husky, sondern ein geschundenes Tier, dass sich hier mal seine Ruhe gönnt und dabei keine Schmerzen erleiden muss!

Ich habe dies auch in meiner Chronik in Facebook gepostet, doch was geschah? Die ganzen selbsternannten Tierschützerinnen und Tierschützer in meiner Freundesliste hatten es nicht notwendig, auch nur einen einzigen Kommentar in Husky World abzugeben!! (Ausgenommen 1 Freundin aus dem korrekten Tierschutz und 4 meiner Freunde, die sonst nichts mit Tierschutz am Hut haben!)

Leute, das ist einfach nur mehr ein Witz!

Und genau aus diesem Grunde nehme ich den ganzen in Facebook breitgetretenen Tierschutz nicht mehr erst! Das ist alles eine reine Farce, Wichtigmacherei, und was noch schlimmer ist: Geldmacherei!

Übrigens:

TIERSCHUTZ FÄNGT ZU HAUSE AN!!

 

1 Kommentar

    • Klaudia Notsch on 4. Dezember 2019 at 1:26
    • Antworten

    Ja, alles gut so wie das geschrieben ist! Aber ich bin eine Frau die sich schon immer für Tiere stark macht! Und ich lese auch FB und werde immer zorniger was gewisse Menschen auf FB Pisten! Ich möchte wirklich Tieren so gut ich kann helfen! Brauche nur die richtigen Menschen dazu die es genauso ehrlich wie ich meinen!!! Vielleicht meldet sich einer von euch Mal bei mir!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*