Einfach nur zum Nachdenken

Mein Kauf eines seriös gezüchteten reinrassigen Hundes verurteilt keinen anderen Hund zum Tode. Mein Kauf eines seriös gezüchteten reinrassigen Hundes führt auch nicht zu einem Anstieg der Hunde in den Tierheimen.

Mein Wunsch einen Hund mit vorhersehbaren Temperament aus einer gesunden Linie haben zu wollen führt nicht dazu, dass ein anderer Hund im Tierheim nicht adoptiert wird. Auch nicht dass weniger aus aller Herren Länder importiert und “gerettet” werden. Meine sorgfältige Recherche über die verantwortungsvollsten Züchter, die ihr Bestes für Gesundheit und eine gute Aufzucht tun, ist nicht das Problem.

Es ist nicht das, worauf Du sauer sein solltest!
Es ist nicht das, worauf Du die Schuld schieben solltest!

Ich bin nicht derjenige, der diese Hunde verantwortungslos in diese Welt gebracht und in einem Tierheim zurückgelassen hat. Verantwortungsbewusste Züchter sind auch nicht diejenigen, die diese Hunde in die Tierheime bringen.

Es ist mein Zuhause, mein Leben und meine Wahl, welche Art von Hund ich zu mir holen möchte. Vielleicht hat dieser Hund den ich möchte, ganz bestimmte Merkmale und deswegen passt genau dieser von mir ausgewählte und gekaufte am Besten zu mir. Egal aus welchem ​​Grund ich mich entscheide einen seriösen Züchter zu unterstützen, wird dadurch kein Tierschutzhund in den Tod geschickt.

Ein Züchter der Gesundheitstests in Form von Untersuchungen auf Infektionskrankheiten und bekannte genetisch bedingter Krankheiten durchführen lässt, sowie Stammbäume und Impfpapiere für seine Hunde hat, trägt nichts zur Anzahl der Streunerhunde bei die kein Zuhause haben.

Die Anzahl der Hunde ohne ein Zuhause auf dieser Welt sind ein Problem, aber es ist kein Problem, das von seriösen Züchtern und denen die bei ihnen kaufen, noch schlimmer gemacht wird.

Dein Nachbar, der schnell Mal übers Internet zu irgendeinem unseriösen Hinterhofzüchter oder Vermehrer geht und sich einen “reinrassigen” Hund ohne Papier holt, weil er ja so günstig und arm ist, trägt zum Problem bei. Dein Freund, der spontan einen Hund gekauft hat ohne darüber nachzudenken welche Verantwortung er damit übernommen hat, und was er über den Hund wissen sollte, trägt zum Problem bei. Die Person auf Willhaben & Co., die so schnell wie möglich den trendigsten Designermix vermehrt, trägt zum Problem bei. Deine Verwandten, die ihre Hündin unbedingt einmal decken lassen müssen, “damit sie einmal erlebt wie es ist Mutter zu sein” oder weil “sie einfach so süß ist”, tragen zum Problem bei. Dein alter Schulkollege, der einen anspruchsvollen Hund wie zum Beispiel Husky oder Malamute mit viel Enthusiasmus und gekauft hat, ohne sich die Zeit zu nehmen seine Bedürfnisse und seinen Charakter zu recherchieren, und letztendlich sieht dass er doch nicht so gut zu seinem Lebensstil passt, trägt zum Problem bei. Jene Zeitgenossen, die sich dem Hund plötzlich überdrüssig werden, weil er auch Arbeit abverlangt und Kosten aufwirft, sind das Problem.

Ein seriöser Züchter bietet lebenslange Unterstützung an. Ein seriöser Züchter würde niemals zulassen, dass seine Hunde von Anfang an in einem Tierheim landen!

Es ist verständlich über die Anzahl der Hunde ohne Zuhause auf der Welt wütend zu sein, aber wenn Du genauer hinschaust wirst du feststellen, dass deine Wut den Falschen trifft. Wenn Du genauer hinschaust wirst Du feststellen, dass seriöse Züchter und diejenigen von uns, die bei ihnen Hunde kaufen, genauso wütend sind wie Du.

Wir zeigen nur mit den Fingern auf die wirklichen Verursacher.

(Netzfund und von mir angepasst)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*